Eine Hochzeitsstudie der kartenmacherei

Hochzeitspaar Grafik

So heiratet Deutschland

Dieses Jahr verliefen viele Hochzeiten anders als gedacht aufgrund der Corona-Pandemie. Die Folgen werden noch bis in das nächste Jahr spürbar sein. Wer dieses Jahr heiratet oder seine Hochzeitsfeier für 2021 plant, der kann von der großen Hochzeitsstudie der kartenmacherei profitieren. Sie enthält Hochzeitstrends, Hochzeits-No-Gos und kreative Lösungsansätze für eine etwas andere Feier. Wir zeigen einen Teil der interessanten und informativen Studienergebnisse.

Diese und viele weitere spannende Themen werden in der gesamten Studie der kartenmacherei toll aufbereitet dargestellt. Über 1.400 Personen haben bei der Befragung mitgemacht. Zur gesamten Studie geht es → hier entlang.

Vom Kennenlernen bis zum Heiratsantrag

Online oder offline

Bevor man heiraten kann, braucht man einen Partner. Die Studie zeigt, dass das traditionelle Kennenlernen über Freunde stattfindet. Wenn man mit der Zeit geht und das Internet nutzt, kann das Kennenlernen auch über eine App stattfinden.

So eine echte Liebesgeschichte braucht eben ihre Zeit

Bevor der Antrag gemacht wird, vergehen meist 3 bis 7 Jahre. Es gibt aber auch einige Paare, denen das zu lange dauert. Da wird nach 1 bis 3 Jahren „Ja“ gesagt. Auch heutzutage ist es oft immer noch der Mann, der dafür auf die Knie geht.

Trautes Heim, Glück allein

Der Ort für einen Antrag sollte gut gewählt sein, umso besser, wenn es sich dabei um die eigenen vier Wände handelt. Auch den Urlaubsort verwenden viele für einen Antrag.

Vom Kennenlernen bis zum Heiratsantrag – eine Infografik von www.kartenmacherei.de.

Der Tag, der Tage

Traust du dich? Wenn ja, wo?

Eine standesamtliche Trauung ist ein Muss. Eine große kirchliche Zeremonie ist ebenso heutzutage nicht wegzudenken bei vielen Hochzeitspaaren. Immer größer werdender Beliebtheit erfreuen sich freie Trauungen, die persönlich und sehr individuell gestaltet werden können.

Das schönste Geschenk ist Zeit oder nicht?

Zur Hochzeit kann man dem Hochzeitspaar eine Freude mit Geld, Gutscheinen oder Haushaltsgegenständen machen.

Im Dienste der Dienstleistung

Die Hochzeitsplanung übernehmen viele selbst. Für alles andere greift man bei Catering, Blumen, Torte, Fotos, Frisur und Make-up lieber auf einen professionellen Dienstleister zurück.

Was kostet der Spaß?

Hochzeitskosten – eine Grafik von www.kartenmacherei.de.

Heiraten mit Stil

Die beliebtesten Hochzeitsstile – eine Grafik von www.kartenmacherei.de.

Was passiert eigentlich mit dem Brautkleid?

Eine Frage, die sich oft stellt, wenn die Hochzeit vorbei ist, wohin mit dem Kleid? Das Ergebnis dieser Hochzeitsstudie fällt, wie zu erwarten aus: Der Großteil der Frauen bewahrt das Hochzeitskleid unverändert auf.

Wir hoffen, dieser Einblick in die Studienergebnisse der großen Hochzeitsstudie „So heiratet Deutschland“ von der kartenmacherei, sind hilfreich für die Planung deiner eigenen Hochzeitsfeier. Die richtige Festmode für deine Traumhochzeit findest du bei uns! Vereinbare jetzt deinen Termin.

Schreibe einen Kommentar