Brautmode für Curvy Brides – wie Sie Ihr passendes Brautkleid finden

Jede Braut wünscht sich an ihrem Hochzeitstag eine gute Figur zu machen. Auch für Frauen mit mehr Kurven gibt es traumhafte Hochzeitskleider, die Problemzonen kaschieren und dabei die Vorzüge hervorheben. Bei uns finden Sie solche Plus- Size-Brautkleider bis Größe 60. Bei der großen Auswahl findet jede Braut ihr passendes Brautkleid. Wir verraten Ihnen außerdem, wie Sie mit ein paar Tipps unabhängig von Ihrer Figur auf Ihrer Hochzeit strahlen werden.

 

Elegant mit dem richtigen Schnitt

Ein Brautkleid in einer A-Linie ist ideal bei kleinen Problemzonen rund um den Bauch. Diese Form ist ein Figurschmeichler, denn sie betont das Dekolleté und die Taille. Durch den auslaufenden Schnitt wird die untere Körperhälfte kaschiert. Problemzonen am Bauch, an den Oberschenkeln, der Hüfte und dem Po werden gekonnt verhüllt. Auch weich fallende Hochzeitskleider in der Empire-Linien-Form verdecken die Bauchpartie. Brautkleider, die enganliegend, sind sollten Sie dagegen meiden.

Kräftige Arme kaschieren

Bei stärkeren Oberarmen sollten Sie darauf achten, diese nicht zusätzlich zu betonen. Daher empfiehlt es sich, Ärmel aus einem transparenten Stoff auszuwählen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Brautkleid mit langen oder Dreiviertel-Ärmeln aussuchen. Wichtig ist, dass der Stoff leicht ist und die Arme sich nicht abzeichnen. Zudem sollten Sie darauf achten Kleider mit breiten Trägern zu nehmen, da dünne Träger die Arme größer wirken lassen. Von Vorteil ist es auch, die Schulterpartie zu bedenken. Beispielsweise eignet sich hier ein auf das Brautkleid abgestimmter Bolero. Wenn das Jäckchen passend farblich abgestimmt ist, wird dies ein schönes Gesamtbild abgeben.

Accessoires geschickt zusammengestellt

Durch verschiedene Accessoires am Kleid können Sie geschickt ablenken. Beispielsweise mit Verzierungen in Brusthöhe oder auch unterhalb der Hüfte. Auf keinen Fall sollten Sie den Bauchbereich durch Accessoires hervorheben.
Vielmehr sollten Sie von großen Schleifen oder Rüschen Abstand nehmen, da diese unnötig auftragen. Wer nicht auf Accessoires verzichten möchte, kann sich mit einem passenden Schleier und einer Brauttasche perfekt ausgestatten.

Dekolleté gekonnt in Szene setzen

Ihre schöne Oberweite dürfen Sie natürlich zeigen. Bei den Ausschnittformen haben Sie viel Spielraum. Beispielsweise wird mit einem herzförmigen Ausschnitt Ihr Dekolleté angemessen präsentiert. Beachten Sie nur, dass Sie einen gut sitzenden BH auswählen, der Ihrer Brust einen sicheren Halt gibt. Dadurch brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass ihr Dekolleté verrutscht. Auch Brautkleider mit Trägern bieten einer größeren Oberweite Halt.
Neben einem herzförmigen Ausschnitt eignen sich auch V-förmige Ausschnitte. Diese Form lässt den Busen schlanker aussehen und lenkt zudem noch von kräftigen Armen ab.
Ein weiterer Tipp: Verwenden Sie ein Korsett, welches Ihre Brüste gut formt, das aber nicht zu eng ist. Weiterer Vorteil eines Korsetts: Es sorgt für einen flacheren Bauch.

Neben den hier genannten Ratschlägen ist es aber am Wichtigsten, dass Sie sich in Ihrem Brautkleid wohlfühlen und dies auch ausstrahlen. Dann steht Ihrem schönsten Tag im Leben nichts mehr im Weg.

Wir helfen Ihnen gerne dabei Ihr Brautkleid zu finden. Laue Festmoden gibt es eine große Auswahl an Kleidern bis Größe 60, beispielsweise in A-Linien-Form oder im Empire Stil. Bestimmt ist auch Ihr Traumkleid dabei.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere